Zurück
Was ist Logopädie?

· Logopäden arbeiten in ihrem Bereich selbständig und eigenverantwortlich. In Zusammenarbeit mit dem Arzt und auf dessen Verordnung erheben sie eingehend die spezifische Vorgeschichte und den logopädischen Befund

· Aus den verschiedenen therapeutischen Konzepten wählen Logopäden schließlich das geeignete Verfahren aus und führen die Behandlung mit dem Patienten durch

· Die Behandlung bezieht sich auf die störungsspezifischen Merkmale der jeweiligen Krankheit, auf die individuelle Befindlichkeit des Patienten und auf seine psychosoziale Situation

· Die Beratung von Angehörigen ist Teil jeder logopädischen Therapie und wirkt sich auf die Durchführung der Therapie und ihren Erfolg aus

· Um die Kommunikationsfähigkeit und die sozialen Möglichkeiten des Patienten zu verbessern, wird die psychosoziale Situation in die Therapie miteinbezogen

· Bei vielen kindlichen Sprachstörungen und Stottern kann Elternarbeit - die Beratung und das Training der Eltern - den Schwerpunkt der Therapie darstellen

· Die logopädische Therapie wird krankheitsspezifisch einzeln mit dem Patienten oder in Gruppen durchgeführt

· Zum Aufgabenbereich der Logopäden zählt auch die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden unter Einbeziehung aktueller medizinischer, sprachwissenschaftlicher, psychologischer und pädagogischer Erkenntnisse


Quelle: dbl